Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Programm - Gesundheit · Ernährung

Fit und vital durchs Jahr - Ein gesunder Darm mit Wilden Fermenten

Probiotische Lebensmittel wie fermentiertes Gemüse, die wilden Fermente, sind aktuell in aller Munde. Fast jedes Gemüse lässt sich schnell, einfach und nach eigenem Geschmack in der eigenen Küche fermentieren und so für Monate haltbar machen. Dabei bleiben auch noch sämtliche Vital- und Nährstoffe erhalten. Das wussten bereits unsere Großeltern und hatten Töpfe mit Sauerkraut, Salzgurken und -bohnen in ihren Kellern stehen.
Heute weiß man durch intensive Forschung, wie wichtig Fermente für unsere Gesundheit sind und welchen Einfluss sie neben einer abwechslungsreichen Ernährung auf unsere Mitte, insbesondere unseren Darm haben. Schon Hippokrates sagte: ”Der gesunde Darm ist die Wurzel aller Gesundheit.”

Den Fragen, warum das so ist, was ”probiotisch” bedeutet und welche Rolle diese Wilden Fermente dabei spielen, gehen wir in diesem Seminar auf den Grund.

Ihr erlernt diese alte, traditionelle, in allen Kulturen beliebte Art der Haltbarmachung und erfahrt dabei, wie die von Natur aus auf unserem Gemüse vorkommenden winzig kleinen Mikroorganismen ohne Hitze für uns ganz spontan anfangen zu kochen und so gesunde, probiotische Fermente mit wunderbaren komplexen Aromen und neuen Texturen entstehen. Wie können die dabei entstehenden Flüssigkeiten in der Küche genutzt werden? Welche Probleme können bei dieser Art der Fermentation auftreten und welche Tipps garantieren ihr gutes Gelingen? Auch diese Fragen sind weitere Tagespunkte.

Zusammen werden wir verschiedenen Fermente, z.B. unser ”Würziges Kraut”, unseren beliebten ”Zwiebel-Mix”, ein schnelles Kimchi zum Mitnehmen und zu Hause fermentieren lassen, Schritt für Schritt herstellen und ein paar leckere Snacks zubereiten.
Wieso Fermente unsere Achtsamkeit schulen können und wie sie als kleine tägliche Routine unser Wohlbefinden stärken, erfahrt ihr beim abschließenden gemütlichen Beisammensitzen und beim Probieren unserer selbstgemachten Leckereien.
Zum Abschluss erhaltet ihr ein kleines Workbook sowie 3 Rezeptkarten zu aromatischen wilden Fermenten von uns, damit ihr zu Hause weiter experimentieren könnt.

Bitte mitbringen: 15,00 EUR Materialkosten, 2 Bügel- oder Weckgläser a 500 ml, 1 Bügel- oder Weckglas a 1000 ml, großes Schneidebrett, scharfes Messer, große Schüssel zum Mixen, ev. Gemüsehobel.
Wer mag, kann gerne seine Lieblingsgewürze und -kräuter für die Fermentationsansätze mitbringen

Leitung: Ricarda Schuhmann, Gerlinde Schuhmann

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: 65,00

Dauer: 7 Kursstunden

Kursnummer: 22220

B: 
Sa
28.01.2023
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
2)
C: 
Sa
25.03.2023
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
D: 
Sa
09.09.2023
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
2) ausgebucht
Für ausgebuchte Kurse können Sich sich in eine Warteliste eintragen!
Zur Anmeldung
Zur Warteliste
Kurs drucken

Fit und Vital durchs Jahr - Ein gesunder Darm mit spritzigen, probiotischen Gärgetränken

Kombucha, Wasserkefir und Co.

Was sind das für Gärgetränke, um die sich viele Geschichten und Mythen ranken und die von uns Menschen seit langer Zeit mit Hilfe von Fermentationskulturen, den Scobys, hergestellt werden? Wie sehen diese Kulturen aus, in denen die Mikroben in Lebensgemeinschaften wie in einem Korallenriff leben? Was produzieren sie für uns? Welchen Einfluss haben die entstehenden Getränke, auch als probiotische Limos bezeichnet, auf unseren Organismus, vor allem unseren Darm und unser allgemeines Wohlbefinden? Wieso können wir Fermentationskulturen nicht selbst produzieren, sondern müssen sie käuflich erwerben? So viele Fragen.

In diesem Seminar gehen wir diesen Fragen auf den Grund. Ihr erlernt das spannende Brauen dieser probiotischen, gesunden Limonaden mit den jeweiligen Kulturen in der Erstfermentation und erfahrt dazu alle Tipps und Tricks für erfolgreiche Brauvorgänge. In den mitgebrachten Flaschen entstehen mit Hilfe von Obst, Gemüse, Gewürzen und/oder Kräutern spritzige, belebende Zweitfermentationen. Außerdem setzen wir eine wilde Limo-Grundlage an, mit der sich zu Hause verschiedene probiotische Gärgetränke ganz nach eigenem Gusto herstellen lassen.
Zusammen produzierte Köstlichkeiten genießen wir beim abschließenden gemütlichen Beisammensitzen. Dabei erfahrt ihr einiges über die Geschichten und Mythen dieser Gärgetränke und wie sie unser Wohlbefinden stärken können.
Für weitere Brauvorgänge zu Hause geben wir Euch zum Abschluss ein kleines Workbook sowie 3 Rezeptkarten mit unseren beliebtesten Limonaden mit.

Bitte mitbringen: 3 Bügelflaschen je ca. 700 ml, 1 Bügel- oder Weckglas a 1000 ml, ein scharfes Messer, ein Schneidebrett, einen Kunststofftrichter.
Wer mag, kann gerne sein Lieblingsobst, -gewürz und -kraut für die Fermentationsansätze mitbringen.

Die benötigten Fermentationskulturen, wie der Kombucha-Scoby, die Wasserkefirkristalle als auch die Milchkefirknöllchen, können im Seminar käuflich erworben werden.

Leitung: Ricarda Schuhmann, Gerlinde Schuhmann

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: 65,00

Dauer: 7 Kursstunden

Kursnummer: 22221

B: 
Sa
11.02.2023
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Kraft der Hände - Wochenende

Zunächst widmen wir uns am ersten Abend der gründlichen Erdung und Zentrierung. Durch geführte Meditationen und viele weitere Übungen kommen wir in eine stabile Anbindung zu uns selbst. Wir erfahren die uns durchströmende Lebensenergie und leiten diese durch unsere Hände weiter.

Die Kraft-der-Hände bietet vielfältige Möglichkeiten der Anwendung in unserem Leben, die Aktivierung der Selbstheilungskräfte und die entspannende und regenerierende Wirkung sind einige davon. Am dritten Tag werden die Übungen vertieft und persönliche Themen können bearbeitet werden.
Die einzelnen Tage des Wochenendes können auch separat gebucht werden.

Leitung: Diana Vlassakidis-Glagovsek

Ort: Gaias Garten D. Vlassakidis-Glagovsek, Apothekerstr. 3,
44652 Herne

Kursgebühr in EUR: je 225,00

Dauer: je 17 Kursstunden

Kursnummer: 23134

A: 
Fr
24.02.2023
 — 18:00 bis 20:15 Uhr
 
Sa
25.02.2023
 — 11:00 bis 16:00 Uhr
 
So
26.02.2023
 — 11:00 bis 18:00 Uhr
B: 
Fr
05.05.2023
 — 18:00 bis 20:15 Uhr
 
Sa
06.05.2023
 — 11:00 bis 16:00 Uhr
 
So
07.05.2023
 — 11:00 bis 18:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Kraft der Hände - Einführung

Wenn es irgendwo schmerzt legen wir intuitiv eine Hand darauf. Die unmittelbare Wärme gibt eine erste Linderung. Wir haben dies von unseren Müttern gelernt. Doch wir haben auch gelernt, dass es gegen Schmerzen Medikamente gibt und dass dafür ein Arzt oder Apotheker zuständig ist.
Indem wir unsere Gesundheit deren fachkundigem Rat übergeben haben, ist uns das Bewusstsein über die eigene Aktivierung unserer Selbstheilungskräfte verloren gegangen.

In diesem Kurs vermittele ich einen Zugang zu diesem verlorenen Schatz. Wir werden uns der Kraft unserer Hände wieder bewusst und erleben paarweise oder in kleinen Gruppen deren tief gehende Wirkung in der Hingabe.

Hilfreich für diese Arbeit sind Erfahrungen im geistigen Arbeiten, wie Erdungs- und Zentrierungsübungen. Wir werden auch hierzu meditative Übungen machen, die uns feinere Wahrnehmungen ermöglichen.

Leitung: Diana Vlassakidis-Glagovsek

Ort: Gaias Garten D. Vlassakidis-Glagovsek, Apothekerstr. 3,
44652 Herne

Kursgebühr in EUR: je 72,00

Dauer: je 6 Kursstunden

Kursnummer: 23135

A: 
Sa
25.02.2023
 — 11:00 bis 16:00 Uhr
B: 
Sa
18.03.2023
 — 11:00 bis 16:00 Uhr
C: 
Sa
06.05.2023
 — 11:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Kraft der Hände - Vertiefung

In diesem Kurs werden wir die Kraft der Hände an uns selbst und anderen Personen als Heilarbeit vertiefen. Auch werden weitere Anwendungsgebiete erschlossen. Durch Reinigung unseres Energiekörpers werden wir durchlässiger für die universelle Kraft, die uns beim Handauflegen unterstützt. Wir lernen Lichtsäulen zu stellen und diese als „energetische Tankstelle”, zur Unterstützung bei der Heilarbeit mit unseren Händen, zu nutzen. In Partner- und Gruppenübungen erleben und üben wir gemeinsam. Es dürfen gerne eigene Themen mitgebracht werden, an denen gearbeitet werden kann.

Voraussetzung für den Kurs ist die Teilnahme an einem Einführungskurs oder Erfahrung in der geistigen Arbeit.

Leitung: Diana Vlassakidis-Glagovsek

Ort: Gaias Garten D. Vlassakidis-Glagovsek, Apothekerstr. 3,
44652 Herne

Kursgebühr in EUR: je 127,00

Dauer: je 8 Kursstunden

Kursnummer: 23136

A: 
So
26.02.2023
 — 11:00 bis 18:00 Uhr
B: 
Sa
22.04.2023
 — 11:00 bis 18:00 Uhr
C: 
So
07.05.2023
 — 11:00 bis 18:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Die Kunst der Fermentation - Probiotische Limonaden für Groß und Klein

Kombucha, Wasserkefir und wilde Limos

Sprudelig, erfrischend, voller Aroma, nähr- und vitalstoffreich sowie probiotisch - das sind sie, unsere sommerlichen Gärgetränke. Himbeeren, Brombeeren, Zitrusfrüchte, Aprikosen, Pfirsiche, Blüten und Blätter von Rose, Lavendel, Fenchel oder Duftpelargonien, Gewürze wie Vanille, Pfeffer, Chili oder Kardamom mit Kräutern wie Thaibasilikum, Thymian, Oregano sind nur ein paar der unendlichen Möglichkeiten, die uns die Jahreszeiten bieten. Bevor wir unserer Fantasie freien Lauf lassen, erlernt ihr das spannende Brauen dieser probiotischen, gesunden Limonaden mit den jeweiligen Kulturen in der Erstfermentation und gemeinsam stellen wir die Grundlage für eine wilde Limonade für zu Hause her - den Ginger Bug, mit dem sich zu Hause verschiedene probiotische Gärgetränke ganz nach eigenem Gusto herstellen lassen.
Danach geht es um das Brauen der Zweitfermentation bzw. der probiotischen, darmgesunden Limonaden. Abschließend genießen wir gemeinsam produzierte Köstlichkeiten und kleine Snacks. Dabei erfahrt ihr einiges über die Geschichten und Mythen dieser Gärgetränke und wie sie unser Wohlbefinden stärken und nicht nur jeden Sommerabend aufwerten können.

Was ihr im Workshop lernt:

  • Wissen rund um die Herstellung von Wasserkefir und Kombucha
  • Wissen über den positiven Einfluss auf unsere Gesundheit
  • Ansetzen und Brauen von probiotischen Limonade
  • Vielfältigkeit der Zweitfermentation

Was ist noch dabei:

  • Begrüßungsgetränk, natürlich fermentiert
  • Verkostung unserer aktuellen Gärgetränke-Kreationen
  • ein Ginger Bug-Ansatz für zu Hause
  • Aromatische Rezepte für Brauerlebnisse daheim 
  • Workbook mit den Grundlagen, Tipps und Tricks
  • Austausch von Geschichten und Erfahrungen aus unseren Fermentationsküchen

Bitte mitbringen: 15,00 EUR Materialkosten, Bügelflaschen (2 x 1000 ml), Bügel- oder Weckgläser (1 x 1000 ml, 2 x 500 ml), ein scharfes Messer, ein Schneidebrett, einen Kunststofftrichter.
Wer mag, kann gerne sein Lieblingsobst, -gewürz und -kraut für die Fermentationsansätze mitbringen.
Die benötigten Fermentationskulturen (Kombucha-Scoby oder die Wasserkefirkristalle) können im Seminar käuflich erworben werden. Eine Fermentationskultur ist in den Materialkosten enthalten.

Leitung: Ricarda Schuhmann, Gerlinde Schuhmann

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: je 65,00

Dauer: je 7 Kursstunden

Kursnummer: 23137

A: 
Sa
15.04.2023
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
B: 
Sa
12.08.2023
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Die Kunst der Fermentation - Pestos, Salsas, Dips und vieles mehr

Wilde Fermente für Fortgeschrittene, Experimentierfreudige und für einen gesunden Darm

Was unsere Großeltern schon wussten und praktizieren, entdecken wir wieder: die Fermentation. Im Handumdrehen verwandeln uns Mikroorganismen in unseren heimischen Küchen Gemüse und Obst in gesunde und haltbare Geschmackswunder.

Wie die wilde Fermentation einfach in jeder Küche in Gang gesetzt werden kann, welche Prozesse genau im Gärgefäß ablaufen und wie diese beeinflusst werden können, erkunden wir gemeinsam zu Beginn des Workshops.
Nach dieser Einführung entdecken wir besondere wilde Fermente:

  • Aromatische Pestos aus Blättern heimischer Gemüsesorten (Kohlrabi, Möhren, Radieschen) und (Wild)-Kräuter (Petersilie, Löwenzahn, Brennnessel)
  • Fruchtige, mild-scharfe Salsas aus Gemüse und/oder Obst (von Tomate bis Zucchini, mit Zitrusfrüchten, Beeren und/oder Chilis)
  • Dips aus Powerpaketen wie Kichererbsen und Linsen
  • süß-salzige Fruchtaufstriche aus Obst mit Blüten und Kräutern

Hierbei gehen wir auf die Grundlagen sowie die Besonderheiten der Pesto & Co.-Fermentation ein. Gemeinsam stellen wir Schritt für Schritt einige dieser Fermente für Eure Fermentationsgläser her. Dabei verwerten wir fast alles von dem Gemüse/der Pflanze - achtsam und nachhaltig.
Diese Fermente bekommen durch die Fermentation einen ganz besonderen Geschmack (Umami) mit einer feinen Säure und werden lebendig, also probiotisch und machen so in unterschiedlichen Kombinationen alltägliche Gerichte zu einem leckeren Gesundheitsvorbeugeprogramm. Warum das so ist, welche gesundheitlichen Vorteile diese Fermente haben und wie sie als Beilage zu Gemüsesticks, als Aufstrich auf einer Stulle, als Topping auf Pasta oder Bowls unser Bauchgefühl beeinflussen, erklären wir beim Befüllen der Fermentationsgläser.
Zum Frühstück, Mittagessen, Abendbrot oder zwischendurch als Snack: Mit diesen Fermenten haben wir immer etwas im Hause, auf das wir schnell zugreifen können: ein gesundes selbstkreiertes Slow- und Fast Food. Gerade in diesen stressigen Zeiten beruhigend, oder?
Also habt Mut zur Kreativität und stellt mit uns für eure Speisekammer diese Fermente her.  

Zusammen verarbeiten wir anschließend von uns mitgebrachte Fermente zu verschiedenen kleinen leckeren Snacks, mit denen wir in gemütlicher Runde den Workshop ausklingen lassen.

Bitte mitbringen: Bitte mitbringen: 15,00 EUR Materialkosten, Bügel- oder Weckgläser (2 x 500 ml und 1 x 300 ml), großes Schneidebrett, scharfes Messer, eine große Schlüssel.
Wer mag, kann Lieblingskräuter und -Gewürze mitbringen.

Leitung: Ricarda Schuhmann, Gerlinde Schuhmann

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: 65,00

Dauer: 7 Kursstunden

Kursnummer: 23138

Sa
24.06.2023
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Die Kunst der Fermentation - Faszination Kimchi - seine Herstellung, gesundheitliche Wirkung und Verwendung

Es gibt ein koreanisches Sprichwort, das sagt: „Hast Du Kimchi und Reis, dann hast Du ein Mittagessen”. Ist das möglich? Ja!!!
Warum das so ist und warum es für dieses koreanische Nationalgericht einen eigenen Feiertag, ein Museum und eine Uni gibt, wird in diesem Seminar ein Thema sein ebenso wie die besonderen Inhaltsstoffe, die wissenschaftlich anerkannten Wirkungen auf unsere Gesundheit als Pro- und Präbiotikum und die besondere Mikrobe, die nur in diesem Ferment zu finden ist.
Kimchi bedeutet übersetzt „Eingelegtes”. Es entstand wie unser Sauerkraut aus der Notwendigkeit heraus Nahrungsmittel für den Winter haltbar zu machen und ist ein Produkt der wilden Fermentation, die hier erläutert wird. Im Laufe der Jahrtausende entwickelten sich viele Rezepte, die über Generationen in den Familien streng gehütet wurden. Erst seit dem 18. Jahrhundert wird Kimchi so hergestellt, wie wir es heute kennen. Und da sind ein paar Zutaten, ohne die es sich niemals um ein Kimchi handeln würde, ein absolutes Muss. Wir zeigen euch welche und stellen gemeinsam eine klassische sowie eine einfache, schnelle, unseren Geschmacksknospen angepasste Variante her und geben euch verschiedene Variationsmöglichkeiten mit Obst, Gemüse, Kräutern, etc. mit auf den Weg.

Kimchi ist für den Liebhaber schon pur ein Genuss. Aber es gibt auch viele Gerichte, in denen das Ferment für das besondere Aroma sorgt. Einige davon werden wir im 2. Teil des Seminars entdecken und verschiedene Leckereien für unseren Gaumen und unser Wohlbefinden herstellen, die wir im Anschluss gemeinsam, in gemütlicher Runde, verkosten.

Was ihr im Workshop lernt:

  • fundiertes Wissen rund um die wilde Fermentation
  • wertvolles Wissen rund um die Vorzüge des Fermentierens
  • Wissen über die positive Wirkung auf unsere Gesundheit
  • zwei Herstellungsmethoden von Kimchi
  • die Verwendung von Kimchi in der Küche
  • neue Geschmacksrichtungen bei der Verkostung gemeinsam hergestellter Köstlichkeiten

Was ist noch dabei:

  • Begrüßungsgetränk, natürlich fermentiert
  • Verkostung unterschiedlicher Kimchi-Kreationen
  • Inspirierende Brotzeit mit gemeinsam hergestellten Köstlichkeiten
  • Einblicke und Inspiration aus unserer Fermentationsküche
  • 2 Kimchi-Ansätze für zu Hause (in den mitgebrachten Gläsern)
  • Abwechslungsreiche Rezepte (3 Rezeptkarten) für den Start in der eigenen Küche

Bitte mitbringen: 15,00 EUR Materialkosten, Bügel- oder Weckgläser (3 x 500 ml), großes Schneidebrett, scharfes Messer, eine große Schlüssel, Gemüsehobel.
Wer mag, kann Lieblingskräuter und -Gewürze mitbringen.

Leitung: Ricarda Schuhmann, Gerlinde Schuhmann

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: 65,00

Dauer: 7 Kursstunden

Kursnummer: 23139

Sa
01.07.2023
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Die Kunst der Fermentation - Milchkefir, das „Getränk der Hundertjährigen“, seine Molke und der Frischkäse

Der echte Milchkefir lässt sich ganz einfach mit zwei Zutaten in jeder Küche herstellen, indem Milch mit Hilfe einer Kultur, den Kefirknollen, fermentiert wird.
Um die Herkunft und die Reise dieser Fermentationskultur ranken sich Legenden und Mythen von Hirten und Nomaden, Dschingis Khan und seinen Reitern sowie Propheten.
Was sind das für Knollen, die seit langer Zeit von Generation zu Generation gehütet und weitergegeben werden? Wie sehen sie aus? Warum ist der von ihnen produzierte Milchkefir nicht vergleichbar mit dem gekauften, weder in seinem Geschmack noch in seiner Wirkung, durch die er vor langer Zeit die Bezeichnung „Getränk der Hundertjährigen” erhielt? Welche positiven Eigenschaften hat er auf unsere innere Mitte, d.h. unseren Darm und somit auf unsere Gesundheit und wieso kann er von Menschen mit Lactoseintoleranz plötzlich im Gegensatz zur Milch vertragen werden? Was gibt es bei der veganen Produktion zu beachten?

All das erfahrt ihr in diesem Workshop. Ihr erlernt das Brauen dieses leicht prickelnden erfrischenden Sauermilchgetränks und wie daraus Molke, Saure Sahne und Frischkäse gewonnen werden kann - es ist ganz einfach. Damit es auch zu Hause gelingt, geben wir euch Tipps und Tricks mit auf den Weg. Außerdem erfahrt ihr wie man diese Milchkefirprodukte zu leckeren Zubereitungen (Getränke, Dips, Müslis, etc.) weiterverarbeitet, um täglich auf einfache Art und Weise die Gesundheit zu unterstützen.
Gemeinsam stellen wir unterschiedliche Köstlichkeiten her und genießen sie in gemütlicher Runde.
    
Die Milchkefirknöllchen können über eine Firma unseres Vertrauens in Bio-Qualität oder im Workshop bei uns direkt gekauft werden. So steht der sofortigen Kefirproduktion zu Hause nichts im Wege.

Bitte mitbringen: 10,00 EUR Materialkosten, 1 Bügel- oder Weckgläser a 500 ml 

Leitung: Gerlinde Schuhmann

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: 40,00

Dauer: 4 Kursstunden

Kursnummer: 23140

Fr
28.07.2023
 — 18:00 bis 21:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Fermente verschiedener Nationen - eine kulinarische Reise um die Welt: Sauerkraut, Curtido, Kimchi, Kwass und Co.

Fragt man in anderen Ländern nach einer typischen deutschen Speise, bekommt man mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit ”Sauerkraut” zu hören. Dieses fermentierte Kraut hat eine lange Tradition und wird bei uns in vielen Küchen nach alt bekannter Art hergestellt. Auch andere Länder haben ihre Nationalfermente. Rezepte, die seit Generationen weitergegeben und verfeinert werden, einzigartige Geschmackserlebnisse bereithalten und die Gesundheit der Menschen positiv beeinflussen.

In diesem Kurs begeben wir uns auf eine kleine Reise um die Welt: Wir starten in unseren Nachbarländern und erkunden wilde Fermente, wie den osteuropäischen und russischen Kwass, reisen mit einem Halt in Asien, weiter nach Südamerika, bevor wir die Reise mit einem Ausflug in die Englische Ginger Bug-Tradition abschließen.
Dabei tauchen wir in die Kunst der Fermentation ein: Ihr erlernt die alte, traditionelle Art der Haltbarmachung, mit Hilfe der von Natur aus auf unserem Gemüse vorkommenden winzig kleinen Mikroorganismen, die ohne Hitze für uns ganz spontan anfangen zu kochen und so gesunde, probiotische Fermente mit wunderbaren komplexen Aromen und neuen Texturen entstehen lassen.
Wir stellen gemeinsam einige Nationalfermente für die mitgebrachten Gefäße her und besprechen im Anschluss ihre Weiterverwendung in der Küche. Dabei geht es um einfache aromatische Möglichkeiten die Fermente in den täglichen Speiseplan zu integrieren und so ihren positiven Einfluss auf unsere Gesundheit zu nutzen.

Wieso Fermente unsere Achtsamkeit schulen können und wie sie als kleine tägliche Routine unser Wohlbefinden stärken, erfahrt ihr beim abschließenden gemütlichen Beisammensitzen und beim Probieren unserer selbstgemachten Leckereien.

Ziele des Workshops:

  • fundiertes Wissen rund um die wilde Fermentation
  • Wissen rund um die Vorzüge des Fermentierens
  • Wissen über die positiven Auswirkungen auf unsere Gesundheit
  • Herstellungsmethoden der wilden Fermente
  • Fermente anderer Länder
  • neue Geschmacksrichtungen entdecken
  • Verkostung unseres aktuellen Fermente-Sortiments

Was ist noch dabei:

  • Begrüßungsgetränk, natürlich fermentiert
  • Verkostung unserer aktuellen Fermente-Kreationen
  • Einblicke und Inspiration aus unserer Fermentationsküche
  • Wilde Fermente für zu Hause (in den mitgebrachten Gläsern)
  • Erprobte Rezepte (3 Rezeptkarten) für die Fermentation zu Hause
  • Probiotische, darmgesunde Brotzeit mit abschließendem gemütlichen Beisammensitzen und viel Inspiration für zu Hause

Bitte mitbringen: 15,00 EUR Materialkosten, 2 Bügel- oder Weckgläser a 500 ml, 1 Bügel- oder Weckglas a 1000 ml, Schneidebrett, scharfes Messer, Gemüsehobel, große Schüssel. Wer mag, kann gerne seine Lieblingsgewürze und -kräuter für die Fermentationsansätze mitbringen.

Leitung: Ricarda Schuhmann, Gerlinde Schuhmann

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: 65,00

Dauer: 7 Kursstunden

Kursnummer: 23141

Sa
04.11.2023
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Wilde Fermente für eine kreative Weihnachtsküche

Mögt Ihr Gewürze, wie Anis, Fenchel, Kardamom, Koriander, Piment, Sternanis, Zimt und Zimtblüten auch so gern? Findet Ihr es auch zu schade, sie nur in der Weihnachtsbäckerei zu verwenden?

Dann lasst euch von uns zeigen, wie Ihr mit Hilfe der Fermentation, diesen Gewürzen und der auf Gemüse und Obst natürlich vorkommenden Mikroorganismen wilde Fermente mit faszinierenden Aromen schnell und ohne kochen in Eurer Küche selbst herstellen könnt, z.B. Omas Rotkraut als fermentiertes ”Weihnachtskraut”, unser ”Pinkes Adventskraut”, ”Fenchel-Ingwer-Rote Bete” und eine wilde Limo-Grundlage für Advents-, Gewürz- und Winterpunschs. Alles sind leckere Alternativen und Ergänzungen zu klassischen Weihnachtsspeisen und -getränken.

Gemeinsam stellen wir Schritt für Schritt einige Fermente zum Füllen Eurer Gläser her. Dabei gehen wir auf die Grundlagen der Fermentation ein und erklären Euch, was während der Fermentation im Glas passiert.
Die entstehenden probiotischen Fermente regen nicht nur unsere Sinne und Geschmacksknospen an. Sie wirken auf verschiedene Arten und Weisen auch auf unseren Körper, weshalb wir mit Fermenten unsere Gesundheit langfristig effektiv unterstützen können. Schon Pfarrer Kneipp sagte: „Die Gesundheit geht durch die Küche, nicht durch die Apotheke.” Warum das so ist, welche Wirkung Probiotika auf unserem Körper haben und wie sie unser Bauchgefühl beeinflussen, werden spannende Themen sein.  

Beim abschließenden gemütlichen Beisammensitzen und Probieren unserer selbstgemachten Leckereien mit und aus Fermenten, erfahrt Ihr wie diese Fermente unseren täglichen Speiseplan nicht nur in der Weihnachtszeit und an Weihnachten selbst bereichern können.
Zum Abschluss erhaltet Ihr ein kleines Workbook sowie 3 Rezeptkarten für spannende Fermente von uns, damit Ihr zu Hause weiter experimentieren könnt.

Bitte mitbringen: 15,00 EUR Materialkosten, Bügel- oder Weckgläser (2 x 500 ml und 1 x 1000 ml), Schneidebrett, scharfes Messer, große Schüssel zum Mixen, Gemüsehobel
Wer mag, kann gerne seine Lieblingsgewürze und -kräuter für die Fermentationsansätze mitbringen.

Leitung: Ricarda Schuhmann, Gerlinde Schuhmann

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: 65,00

Dauer: 6 Kursstunden

Kursnummer: 23142

Sa
18.11.2023
 — 11:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken