Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Programm - Lebensgestaltung

Hochsensibilität neu ergreifen und verstehen - für Betroffene, Eltern, Pädagogen und Interessierte

Das Spektrum der Hochsensibilität ist sehr weit gefächert und es bringt erhebliche Vorteile und Erleichterung im Leben, wenn es erkannt und integriert ist. Die Einstufung und Gewichtung der Kriterien, die Hochsensibilität erfassen sollen, sind nicht eindeutig geklärt und nicht einheitlich. Das macht es für die Betroffenen, Eltern und Lehrer häufig schwer, Hochsensibilität zu erkennen und damit umzugehen.
In dieser Veranstaltung möchte ich den Blickwinkel und die Fragestellung auf das Thema der Hochsensibilität verändern.
Kann es sein, dass die Hochsensibilität ein nächster Schritt unserer evolutionären Entwicklung als Menschheit ist? Wie gehen wir gesellschaftlich in Schulen, Unternehmen usw. mit der zunehmenden Hochsensibilität um?
Ein aus meiner Sicht zusätzlich bedeutender Aspekt, der sich aus dem Spektrum der Hochsensibilität ergeben kann, ist der Zugang zur Spiritualität. Warum das so ist, wie sich das bemerkbar macht und was sonst noch daraus geschlossen werden kann, darüber möchte ich mich an diesem Abend austauschen.

Leitung: Joachim Welz
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 15,00
Dauer: 3 Kursstunden
Kursnummer: 21209
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich! (1)
Kurs drucken
Fr
24.09.2021
 — 19:00 bis 21:15 Uhr

Programm - Natur erleben · Geomantie

Venedig: Embryo des neuen Erdenraums - Buchvorstellung von Marko Pogacnik

Marko Pogacnik, der in Slowenien geborene UNESCO Künstler für den Frieden, Land-Art-Künstler und Experte für Geomantie wird wieder im Ruhrgebiet sein.

Er stellt uns sein neues Buch „Venedig: Embryo des neuen Erdenraums”, welches 2021 erschienen ist, vor.

Das Buch führt uns an Orte, wo Spuren dieses Samens in der Stadtgestalt, ihren Kunstwerken und sakralen Gebäuden zu spüren und zu sehen sind. Aufgrund der Erfahrungen an verschiedenen Orten wie Venedig, Bern oder Hassberge stellt der Autor die neuesten Schritte bei der Wandlung der Erde dar, durch die ein neuer mehrdimensionaler planetarer Raum entsteht. Ein entscheidender Aspekt dieses Prozesses ist die Menschwandlung.

Bei dieser Veranstaltung kooperiert das Freie Bildungswerk Bochum (www.fbw-bochum.de) mit den Berufsbegleitenden Kursen für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e. V. (Andrea Roßlan-Brandt, www.waldorfpaedagogik-ruhrgebiet.de) in Zusammenarbeit mit dem Geomantiearbeitskreis Ruhrgebiet (www.joachim-welz.de).

Am 25. und 26.09.2021 findet die Werkstatt mit Marko Pogacnik statt
(Kurs  21334)

Leitung: Marko Pogacnik
Ort: Hiberniaschule, Holsterhauser Str. 70, 44652 Herne
Kursgebühr in EUR: 10,00
Dauer: 2 Kursstunden
Kursnummer: 21333
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich! (1)
Kurs drucken
Fr
24.09.2021
 — 19:30 bis 21:15 Uhr