Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Programm - Bildungsurlaube

Informationen zum Bildungsurlaub

Mit dem Bildungsurlaub fördert der Staat die Initiative von Arbeitnehmern zum lebenslangen Lernen. Eine Woche oder mindestens drei Tage lang lernen, neue Erkenntnisse gewinnen - beurlaubt von der Arbeit. Die Kosten teilen sich Arbeitnehmer (Seminargebühren) und Arbeitgeber (Lohnfortzahlung). Arbeitnehmer können beim Bildungsurlaub selbst die inhaltlichen Schwerpunkte ihrer Weiterbildung festlegen (www.bildungsurlaub.de).

Erkundigen Sie sich außerdem nach der Möglichkeit, einen Bildungsscheck oder eine Bildungsprämie zu bekommen. Dadurch sind 50% Ermäßigung auf den Seminarpreis möglich! Wenden Sie sich dazu bitte an eine Volkshochschule (Weiterbildungsberatungsstelle) oder eine Industrie- und Handelskammer in Ihrer Nähe (www.bildungspraemie.info).

Das Freie Bildungswerk Bochum ist nach den §§ 9,10 Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) NRW eine anerkannte Einrichtung. Eine Besonderheit des Bildungsurlaubsgesetzes von NRW ist, dass die Veranstalter anerkannt werden, nicht die einzelnen Veranstaltungen.

Bildungsurlaube des Freien Bildungswerks Bochum

Unsere Bildungsurlaube sind offen für alle!
Anmeldungen oder Voranmeldungen (vorbehaltlich der Zustimmung durch den Arbeitgeber) sind online möglich. Sie erhalten automatisch eine Anmeldebestätigung und alle nötigen Unterlagen.


Souverän auftreten, entspannter wirken, leichter kommunizieren - ein Training in Körpersprache

Einen Raum betreten und für sich einnehmen. Ein Bewerbungsgespräch führen und überzeugen. Die eigene Ausstrahlung stärken und authentisch wirken. Mit Hilfe von Übungen zur Wahrnehmung und Bewegung als auch zu Atem und Stimme werden Sie in dieser Woche Ihre Stärken besser kennenlernen, und diese für mehr Souveränität in Beruf und Alltag mit Leichtigkeit einsetzen.

Über die Körpersprache kommunizieren wir mehr, als uns bewusst ist. Körpersprache unterstreicht das gesprochene Wort oder konterkariert es. Man unterscheidet zwischen der bewusst eingesetzten Körpersprache und der unbewussten. Gezielt eingesetzt, erhöht sie die Glaubwürdigkeit des Vortragenden und untermauert den eigenen Vortrag.

Dieser Bildungsurlaub richtet sich an alle, die an ihrem Ausdruck und ihrer Ausstrahlung arbeiten möchten, sowie über die neu gewonnene Sicherheit eine starke Präsenz entwickeln wollen. Mit gezielten Übungen lernen Sie, Körpersprache besser zu verstehen, und den eigenen Auftritt zu verändern. In praxisnahen Situations- und Rollenspielen haben Sie Gelegenheit eigene Situationen aus Ihrem beruflichen Alltag einzubringen und diese zu untersuchen.

Im Seminar bietet sich die Gelegenheit die Perspektive auf alltägliche Situationen zu verändern, Ressourcen zu stärken sowie die eigenen Impulse wahrzunehmen. Zum Abschluss des Seminars werden die Möglichkeiten angesprochen, die Techniken im persönlichen und beruflichen Alltag einzusetzen.

Themenschwerpunkte:

  • Körperbewusstsein
  • Die eigene Achse
  • Warm-up mit Musik
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Stimm- und Sprechtechniken
  • Atem- und Entspannungsübungen
  • Soundwalk / Soundscapes
  • Status und Teamgeist
  • Feedback des Erlebten
  • Transfer in den persönlichen und beruflichen Alltag

Seminarziele:

  • Stärkung der persönlichen Ausstrahlung
  • Entwicklung und Veränderung des eigenen Auftritts
  • Bewussteres Einsetzen der Stimme und Tonlage
  • Entspannung durch gezielte Atemübungen
  • Verbesserte Wahrnehmung der Umgebung (Menschen und Situationen)
  • Spielerischer Umgang mit schwierigen Situationen

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte mitbringen: bequeme Freizeitkleidung und Freizeitschuhe

Leitung: Martina Mann
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 300,00
Dauer: 40 Kursstunden, 5 Tage
Kursnummer: 21BU10
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich! (1)
Kurs drucken
Mo
20.09.2021
 bis 
Fr
24.09.2021
 — 09:30 bis 16:30 Uhr

Programm - Bildungsurlaube

Waldbaden

Yoga, Meditation und achtsames Wandern

In Japan ist das Waldbaden (Shinrin-yoku) anerkannt als Therapie gegen Stress und Burnout. Der Aufenthalt im Wald wirkt stressreduzierend und stimmungsaufhellend. Nach einer Auszeit im Wald können sich die geistigen Kräfte wieder erholen, Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit steigern sich für den Alltag. Viele Duftstoffe der Bäume aktivieren in unserem Körper Abwehrzellen, die Krankheitserreger bekämpfen.

Die einfachen Körperübungen und die Meditationen am Morgen und Abend helfen, bei sich anzukommen und in eine wache Ruhe zu finden. Das langsame Gehen in der schönen Umgebung öffnet Sie für den Augenblick und gibt Ihnen die Möglichkeit, aus der Natur Kraft zu tanken.
Wie beim Yoga und der Meditation wird auch beim Wandern der Geist immer wieder eingeladen, sich auszurichten und zu zentrieren, um Ruhe zu finden. Ziel des Seminars ist es, die körperlichen und psychischen Widerstandskräfte zu erhöhen, den Kontakt mit sich zu verbessern, um mit mehr Klarheit und Ruhe in den äußeren Kontakt gehen zu können. Zudem lernen wir einen gesunden Abstand zum Äußeren zu behalten, die Reflektionsfähigkeit und eigene Gesundheit zu bewahren. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Das Wandern erfolgt langsam und ist für jeden möglich. Körperliche und psychische Gesundheit werden vorausgesetzt.

Das wunderschöne,  neu renovierte Tagungshaus UnterLinden im bergischen Land liegt auf einem Hügel in unmittelbarer Nähe der Dhünn Talsperre. Genießen Sie beim Wandern den weiten Panoramablick, schauen Sie über grüne Hügel mit Wald oder Feld, dazwischen tiefe Täler mit Flüssen und der Talsperre.

Informationen zu Unterkunft/Verpflegung: VP, vegetarisch/vegan
Kosten p.P.: EZ: 230,90 EUR, DZ: 212,90
Der Bildungsurlaub kann nur in Verbindung mit der U/V gebucht werden.

Bitte mitbringen: der Witterung angepasste Kleidung für längere Aufenthalte in der Natur, festes Schuhwerk, Yogamatte, Sitzkissen
(Yogamatte und Sitzkissen können gegen eine Gebühr von der Kursleitung ausgeliehen werden).

Leitung: Norbert Mohr, Monika Vonau
Ort: Seminarhaus UnterLinden, Heister 4,
42929 Wermelskirchen-Dhünn
Kursgebühr in EUR: 288,00
Dauer: 24 Kursstunden, 3 Tage
Kursnummer: 21BU19
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich! (1)
Kurs drucken
Mo
20.09.2021
 — 10:00 bis 20:30 Uhr
Di
21.09.2021
 — 07:15 bis 20:30 Uhr
Mi
22.09.2021
 — 07:15 bis 15:00 Uhr

Programm - Lebensgestaltung

Wie kann ich mich für das Thema Diversität sensibilisieren?

Strukturelle Benachteiligung, Diskriminierung und Rassismus gehen uns alle an

Rassismus beginnt nicht erst mit diskriminierenden Gedanken, Worten und Taten, sondern lebt in unseren Haltungen und Werten. Wir werden die Eingebundenheit der eigenen Persönlichkeit in rassistische Denk- und Gefühlsmuster zu erkennen suchen und einen Bogen schlagen zu der rassistischen Prägung in unserer Sozialisation. Im Alltag werden diese Prägungen in vielerlei Hinsicht immer wieder bestätigt. Der Kurs will Erkenntnis stärken, den Kontakt zum eigenen Ich verstärken und insbesondere die Prägungen auf der körperlichen Ebene erfahrbar machen.

Wie resonieren bei dir die Worte: Perfektionismus, Entweder/Oder, Quantität über Qualität, Glauben an das geschriebene Wort, „es gibt nur einen richtigen Weg”, Paternalismus, Angst vor offenen Konflikten, Individualismus, ein Recht auf Wohlbefinden?
Hast du bei einem dieser Worte Abwehr, Unverständnis oder grosse Zustimmung verspürt? Dann ist dieses Angebot genau richtig für dich!

Insbesondere das Embodiment, der auf den Körper bezogene Aspekt der Arbeit, interessiert mich in unseren Treffen. Ich möchte mit euch Identität und unsere identitätsstiftenden Werte neu und vorurteilsfrei beleuchten, um ihre Kraft, positiv wie negativ, für uns greifbar und erlebbar zu machen.

Wir werden:

  • sehr bewegt sein: Mit Hilfe der AlexanderTechnik und Übungen aus der Schauspielarbeit nach M. Tschechov bewegen wir unsere inneren Motivationen, Werte und Wünsche und nehmen ihre Auswirkungen auf uns wahr
  • kurze Texte lesen, um uns mit Begrifflichkeiten und Überlegungen aus der aktuellen Arbeit für Soziale Gerechtigkeit zu verbinden, unsere Widerstände, Ohnmacht, Ärger oder Mut, Offenheit, Engagement zu reflektieren
  • die Werkzeuge des kontinuierlichen Schreibens und Malens benutzen, um für uns verlässliche und vielschichtige Wege zu erproben, uns selbst und Anderen in stärkender Art zu begegnen.

Dieser Kurs

  • bietet eine gemeinsame Erkundungsreise, in der jeder individuell gefragt ist, sich wahrnehmend und teilhabend zu zeigen
  • zeigt Wege auf, wie wir eine verlässliche Person sein können, für Menschen, die unter Alltags-Rassismus oder strukturellen Rassismus leiden

Ich habe mich im letzten Jahr auf den Weg gemacht, Workshops besucht und in meinem internationalen Berufsverband für F.M. AlexanderTechnik begonnen einen neuen Umgang mit strukturellen Rassismus zu praktizieren. Diese Arbeit begann mit der Erforschung meiner Verhaltens- und Denkmuster.

Ich biete einen sicheren Raum, in dem sich alle Beteiligten verletzbar zeigen dürfen.

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die rassismuskritisches Leben stärker in ihrem Alltag und Arbeit verankern möchten und sich fragen, wie eine bewusste Reflexion mit eigenen Privilegien gelingen kann.

Herzliche Einladung auch an alle, die nicht an allen Terminen da sein können.

Leitung: Irene Schlump
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: D: 30,00; Einzeltermin: 15,00
Dauer: 6 Kursstunden, 3 Termine
Kursnummer: 21313
D: 
Mo
15.11.2021
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
 
Mo
29.11.2021
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
 
Mo
13.12.2021
 — 19:00 bis 21:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken